Teil drei der „ Henker-Trilogie"

Inquisition in Rothenburg

Rothenburg, 1526

 

Nachdem Marie die Wahrheit über ihre Herkunft erfahren hat, macht sie sich gemeinsam mit ihrem Mann Matthias auf die Suche nach Beweisen, um diese dem Vogt Bernhard Steiner vorzulegen. Jedoch wurde inzwischen der einzige Zeuge, der die Wahrheit kennt, ermordet.

 

Während ihrer Abwesenheit trifft die Inquisition unter der Führung des Inquisitors Ferdinand von Ravensburg in Rothenburg ein und versetzt die Stadt in Angst und Schrecken. Matthias wird von ihm gezwungen, ihm bei der Durchführung der Befragungen zu helfen. Als der Henker sich weigert, ein Kind zu foltern, wird die Situation beinahe aussichtslos und sie müssen beide um ihr Leben fürchten.

 

Leseprobe

Prolog


Nachdem Matthias Wolf, der Henker von Rothenburg, die Magd des Vogtes, Marie, vor dem Schafott gerettet und geheiratet hat, sind die Zeiten für die beiden nicht leichter geworden.
Elsa Steiner, die Frau des Vogtes, trachtet Marie immer noch nach dem Leben, da Marie die uneheliche Tochter ihres Schwiegervaters ist und durch ein Testament, von dem sie erfahren hat, einen Teil des Vermögens erbt.
Um zu verhindern, dass dieses gut gehütete Geheimnis ans Licht kommt und Marie ihre Erbschaft antritt, beschuldigte Elsa Marie des Mordes an Eckhard Steiner und stellte sie als Hexe dar. Matthias Wolf, der Henker von Rothenburg, rettet Marie vor dem sicheren Tod, indem er sie heiratet. Elsa Steiner jedoch versucht weiterhin, Marie bei jeder sich bietenden Gelegenheit zu diskreditieren und sie als Hexe darzustellen.
Als auf dem Gutshof, auf dem Marie geboren wurde, ein Wolf sein Unwesen treibt, schickt Vogt Steiner seinen Henker dorthin, um die Angelegenheit zu klären. Da Marie unter Strafe verboten wurde, Rothenburg zu verlassen, muss der Vogt eine Entscheidung treffen, die seiner Frau alles andere als Recht ist.
Doch Bernhard Steiner vertraut seinem Henker mehr als seiner Frau und lässt Marie mit Matthias auf das Gut reisen, um dort nach dem Rechten zu sehen. Dort erfährt Marie die Wahrheit über ihre Herkunft. Sie kann es nicht begreifen, aber es scheint wahr zu sein, dass der Vogt ihr Bruder ist und seine Frau ihr nach dem Leben trachtet.
Mittlerweile hat sich jedoch bereits herumgesprochen, dass in Rothenburg einige seltsame Dinge geschehen, welche die Inquisition auf den Plan rufen.
Matthias und Marie geraten in einen tödlichen Kreislauf aus Gewalt und Verrat, den sie nur mit viel List, Glück und der Hilfe ihrer Freunde durchbrechen können.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© www.wdiefenthal.de